Erweitertes Drehtürmodell

Mehr zum Drehtürmodell für die Lernzeit.

Modulwahl

Hier gelangt ihr zum Modulheft.

 

 

Fragen und Antworten

Was erwartet mich?

Ab dem nächsten Schuljahr hast du ungefähr 4-5 Stunden Lernzeit in der Woche. Die Anzahl hängt davon ab, in welcher Jahrgangsstufe du bist.

 

Was ist die Lernzeit?
In der Lernzeit hast du die Möglichkeit, alle deine Lernaufgaben zu erledigen.
Zu jeder Lernzeit musst du entscheiden, welchen Baustein du wählst.
Du kannst
• deine Lernaufgaben bei einem fachlichen Lernberater (Deutsch, Englisch,
Mathematik, Französisch/Latein) erledigen.
• in die „Silentium“-Stunde gehen. Dort gibt es nur Einzelarbeit, so dass du
ungestört an deinen Lernaufgaben arbeiten kannst.
• ein Modul
wählen. Das geht aber nur, wenn du alle deine Lernaufgaben
erledigt hast.
• im Lerncoaching deine Arbeitsweise optimieren.

 

Hab ich dann mehr Schule?
Nein, aber auch nicht weniger.


Kann ich das selbst aussuchen, wohin ich gehe?
Ja, schließlich weißt du doch am besten, in welchem Fach du noch etwas tun musst. Bei manchen Bausteinen, wie z.B. den Modulen, muss dein Klassenlehrer zustimmen, weil du sonst nicht genug Zeit für die Lernaufgaben hast. Auch kann dich ein/e Fachlehrer/in verpflichten, in den nächsten Wochen immer z.B. zu Englisch zu gehen, weil du dort Förderung brauchst.


Gibt es noch Extra-Förderkurse?
Die Förderkurse sind in der Lernzeit integriert.



Was passiert, wenn ich mit meinen Lernaufgaben fertig bin?

Damit du in den Klassenarbeiten noch besser wirst, solltest du die Lernzeit intensiv nutzen und weitere Lernaufgaben bearbeiten.

 

Und zu welchem Lehrer muss ich gehen?
Das musst du selbst entscheiden. Einen Klassenunterricht gibt es in der Lernzeit nicht. Aber am Anfang kann man natürlich mit einem Freund oder einer Freundin zusammen irgendwo hingehen.



Kontrolliert das denn jemand?
Du schreibst jedes Mal in deinen Schulplaner, was du in der Lernzeit gemacht hast. Der Lernzeit-Lehrer, zu dem du dann hingegangen bist, stempelt das ab. Jede Woche zeigst du deinen Eltern den Schulplaner. Dann sehen sie, was du in der Schule erledigt hast und unterschreiben das.



Muss ich die ganze Zeit dasselbe machen?

Nein, in jeder einzelnen Lernzeit-Stunde kannst du dir aussuchen, was du machst (Ausnahme Module, s.u.).


Wer hilft mir denn beim Aussuchen?
Deine Fachlehrer sagen dir, wenn du verstärkt für ein Fach üben sollst. Dein/e
Klassenlehrer/in oder ein/e Beratungslehrer/in helfen dir auch. Außerdem gibt noch das Lerncoaching, wo du hingehen kannst, wenn dir die Planung deiner Aufgaben schwer fällt.


Woher weiß ich, wo die Räume und die Lehrer/innen sind?
Es wird ein Plan ausgehängt, auf dem alle Räume und Lehrer der Lernzeit stehen.

 

Kann ich zu den Modulen einfach hingehen?
Nein, die musst du vorher wählen, aber das gilt dann immer nur für ein volles oder halbes Halbjahr (ein Quartal). Danach kannst du ein anderes Modul besuchen oder auch die Lernzeit in den Fächern intensiv nutzen.


Was muss ich noch zu Hause machen?
Das ist nicht für jeden gleich zu sagen, weil ihr alle unterschiedlich schnell arbeitet und unterschiedlich viel Übung braucht. Du solltest deine Lernaufgaben schon in der Lernzeit schaffen, ein Modul ist daher nicht unbedingt für jeden möglich. Und Vokabeln lernen, für Klassenarbeiten üben oder mal eine Lektüre lesen, das müsstest du dann auch Zuhause erledigen.

Raumplan Lernzeiten

Nach Anmeldung im internen Bereich kommst du zum Raumplan.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Lernzeit findet immer nachmittags statt.
  • Du musst zu jeder Lernzeit eigenständig entscheiden, welchen Baustein du wahrnehmen möchtest (Ausnahme: Module mit Anmeldungspflicht).
  • In deinem Schulplaner dokumentierst du deinen Lernfortschritt und deine Anwesenheit, die von den Lehrer/innen kontrolliert wird.

Wie gelingt eigenständiges Lernen?

Damit du die Lernzeiten sinnvoll und produktiv nutzt, musst du deine Arbeit planen, konzentriert arbeiten und im Schulplaner dokumentieren.

Fragen oder Anmerkungen?

Dann schreib eine Nachricht!

Gruppenleitung: Frau Abel

Beispielwoche Lernzeiten

So könnte beispielsweise eine Unterrichtswoche von dir geplant sein, wenn du montags und mittwochs in der 8./9. Stunde Lernzeit hast:

  • Montag in der 8. Stunde Deutsch und Mathe im Silentium erledigen.
  • In der 9. Stunde gehst du zur FLB Englisch, weil du noch Fragen hast und die Hilfe eines Englisch-Lehrers brauchst .
  • Mittwoch in der 8. Stunde besuchst du ein Modul.
  • In der 9. Stunde Lateinlernaufgaben im Silentium
  • In der nächsten Woche machst du vielleicht mehr in Deutsch, weil du eine Arbeit schreibst.